„Langsam kocht besser “ – die Bücher

„Langsam kocht besser “ – die Bücher

6. Juli 2015 Allgemein 1
Langsam kocht besser -das Buch

Natürlich kann man sich Informationen und Rezepte zum Slowcooker im Web zusammensuchen (vor allem im englischsprachigen). Wer Kochbücher mit mehr oder weniger Grundlageninformationen sucht, dem empfehle ich (unbescheidenerweise) meine Bände, die ersten deutschsprachigen Bücher zu dem Thema Kochen mit dem Crockpot.

Crockpot-Grundkochbuch CoverLangsam kocht besser – das Grundkochbuch

  • 224 Seiten, Spiralbindung, erschienen 2012, 19,90 EUR
  • umfangreicher Informationsteil mit Grundlagen zum Crockpot-Kochen (40 Seiten)
  • 110 Rezepte (Fonds, Suppen, Eintöpfe, Hauptgerichte mit Fleisch, Fisch und vegetarisch, Gemüse & Beilagen, Desserts, Kuchen und Aufstriche)
  • Verwendung von Fertigprodukten (Saucen, Tütensuppen etc.) nur in der Rubrik „Schnelles Langsamkochen“ (11 Rezepte)
  • 40 vegetarische/rein pflanzliche Rezepte (allerdings wenig Hauptgerichte)
  • einige Rezepte für den 3,5-l, andere für den 6,5-l-Topf berechnet (mit Hinweisen zum Umrechnen)
  • Bestellen bei Amazonbeim Crockyblog (mit Versandkostenrabatt)

 

cover_150Slowcooker vegetarisch – das Grundkochbuch ohne Fleisch

  • 182 Seiten, erschienen 2014, 18,50 EUR
  • recht umfangreicher Informationsteil zum Umgang mit dem Slowcooker (24 Seiten)
  • 77 Rezepte in den Rubriken Fonds, Suppen & Eintöpfe, Hauptgerichte, Pasta-Saucen, Desserts und Crocky spezial
  • 60 Prozent vegetarische Rezepte (viele „veganisierbar“), 40 Prozent rein pflanzlich
  • kaum Verwendung von Fertigprodukten
  • Rezepte meist für den 3,5-l-Topf berechnet
  • Intro stimmt mit Grundkochbuch überein, Rezepte zu 70 Prozent neu, ansonsten auch in den anderen Büchern vorhanden
  • Bestellen bei Amazonbeim Crockyblog (mit Versandkostenrabatt)

 

Buch Slowcooker at workSlowcooker @ work

  • 98 Seiten, Spiralbindung, erschienen 2013, 14,90 EUR
  • kurzer Introteil zum Thema Kochzeiten/Mengen anpassen (12 Seiten)
  • 40 Rezepte (Suppen/Eintöpfe, Hauptgerichte, Desserts) , jeweils 20 ganz einfache und 20 etwas aufwändigere
  • kaum Verwendung von Fertigprodukten
  • 18 Rezepte vegetarisch/rein pflanzlich (eher wenig Hauptgerichte, mehr Suppen & Desserts)
  • Rezepte meist für den 3,5-l-Topf berechnet
  • 1 Rezept auch im Grundkochbuch enthalten, alle anderen sind neu
  • Bestellen bei Amazonbeim Crockyblog (mit Versandkostenrabatt)

 

screen_front_kl52 Wochen – 52 Suppen

  • 96 Seiten, Spiralbindung, erschienen 2011, 14.90 EUR
  • kurzer Introteil zum Thema Fonds kochen & haltbar machen (12 Seiten)
  • 52 Rezepte ausschließlich für Suppen und Eintöpfe
  • kaum Verwendung von Fertigprodukten
  • 19 Rezepte vegetarisch/rein pflanzlich
  • Rezepte hauptsächlich für den 3,5-l-Topf berechnet, wenige für den 6,5-l-Topf
  • 17 Rezepte auch im Grundkochbuch enthalten, die anderen 35 stehen ausschließlich im Suppenbuch
  • Bestellen bei Amazonbeim Crockyblog (mit Versandkostenrabatt)

 

Kochbuch alt„Die neue Art zu kochen“ ist übrigens das Vorgängerbuch des „Grundkochbuches“, das ich seinerzeit mit einem österreichischen Verlag heraus gebracht habe. Mit dem gab es leider von Anfang an Schwierigkeiten – schlecht gebunden, unzuverlässige Lieferungen. Ich habe Texte und Rezepte dann erweitert, aktualisiert, neu gesetzt und alles als „Langsam kocht besser“ neu herausgebacht. Die Inhalte stimmen zu etwa 80 Prozent überein. Das lila Buch „Die neue Art zu kochen“ ist nirgendwo mehr erhältlich.

Das leidige Thema „Versand ins Ausland“

Wie ich hier schon geschrieben habe, bin ich kein „Schrei-vor-Glück-Internetriese“, bei dem Aktionäre die Anfangsverluste übernehmen 😉 Als Ein-Frau-Verlag, der Kleinstauflagen produziert, ist es mir nicht möglich, bei Amazon Auslandsversand anzubieten. Denn dort kann ich lediglich drei Euro Versandkosten verlangen (von Amazon so vorgegeben), muss aber sieben Euro Porto auf den Umschlag kleben! Kunden aus dem Ausland müssen daher entweder über eine Buchhandlung in ihrem Heimatland bestellen (die auch einen Versandkostenbeitrag verlangt) oder über den Crockyblog ordern. Ich bitte um Verständnis dafür 🙂

Eine Antwort

  1. Mr WordPress sagt:

    Hi, das ist ein Kommentar.
    Um einen Kommentar zu löschen, melde dich einfach an und betrachte die Beitrags-Kommentare. Dort hast du die Möglichkeit sie zu löschen oder zu bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.